Follower

24. Mai 2014

Hallo liebe Blogger ....

ich bin wieder unter Euch. Vor einer Woche wurde ich aus der Klinik in Ochtrup (Münster)
entlassen. Jeden Tag gewickelte Beine, aber das hat sich schon nach drei Tagen gezeigt,
dass es sein muss. 5 cm waren von beiden Beinen verschwunden. Leider ist dies eine
chronische Krankheit und geht nie wieder weg. Immer Lympfdrainage und Kompressions-
strümpfe tragen, bis ans Lebensende.
Es wurde uns auch in dieser empfehlenswerten Klinik gesagt, dass diese Krankheit,
ein Lip- Lymphödem leider in der Medizin noch lange nicht den Stellenwert hat, wie
sie es eigentlich haben müsste.In dieser Klinik waren Menschen, bei denen die Diagnose
viel zu spät gestellt wurde und heute kann man es nicht mehr heilen. Man muss mit dieser 
Krankheit einfach leben, so schwer wie es fällt. Deshalb sollte man auch nicht dicke
Menschen überschnell veruteilen, die einige Pfunde zu viel haben, denn es kann sein, dass
bei denen auch dieses Lymphödem zugeschlagen hat. Man futtert sich das nicht nur
an, sondern es kommt von ganz alleine. 
Nun aber genug von der Krankheit.

Diese Dosen habe ich für 0,10 Cent erstanden und sie dann ein wenig aufgepimpt. 
Man kann Schoko-Bonbons oder auch sonstiges hinein verpacken. Was meint Ihr????



Das war das Bild der Dose, sicherlich für einen Mann eine Augenweide.

Kommentare:

  1. Rösli, die Schachtel hast Du super aufgepimpt. "KLASSE"!!

    GLG Doris

    AntwortenLöschen
  2. Hey Rosi und toll, dass Du wieder hier sein kannst! Mit der Krankheit das liest sich jetzt gar nicht so dolle, aber leider ist es ja wohl nicht zu ändern! Ich wünsche Dir guten Mut und Du schaffst das!!!
    Dein gepimptes Döschen gefällt mir 100 % besser als das vorherige Motiv ;-))) Ich bin ja auch kein Mann! Wunderbar gestaltet ist die Dose mit diesen tollen Stanzteilen und was Du darin verschenkst, ist ganz egal! Die Dose wird supergut ankommen!
    Drück Dich mal und wünsche Dir alles Gute und einen schönen Sonntag, herzlichst die Eva!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Rosi,
    schön das Du wieder zu Hause bist. Das das wickeln und die Kompressionsstrümpfe jetzt zu Deinem täglichen Leben gehören tut mir wirklich leid. Aber wie Du selber schon schreibst. Was sein muss, muss eben sein. Du schaffst das . Ich drück Dich mal.
    Deine gepimpte Dose sieht klasse aus. auch die Farbkombi gefällt mir sehr gut.
    Einen schönen Sonntag für Dich
    LG Tina

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Rosi,
    schicke dir eine liebe Umarmung,es freut mich dass du wieder daheim bist.Ja Krankheiten bekommen wir einfach so und keiner kann es sich aussuchen,kann selbst ein Lied davon singen.Doch wir halten uns tapfer,nicht wahr ?
    Ich sag immer,schlimmer geht immer.Mit den Jahren lernt man damit umzugehen,auch wenn es manchmal schwer fällt.Halt die Öhrchen steif,ich denk an dich - habe momentan eine Auszeit,brauche einfach eine Pause,sagt mein Körper,lach
    liebe Grüße die waldfee

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Rosi,
    erst einmal ist es doch sehr schön, dass Du wieder zuhause bist, auch wenn die Diagnose alles andere als schön ist, aber welche Krankheit ist schon schön???? Ich kenne das Krankheitsbild von der Tochter einer Bekannten (das Mädel ist gerade 20 Jahre alt) und auch sie kann ohne diese Strümpfe und Wickeln nicht mehr leben.. und ja!!! ... die Krankheit wird leider noch sehr unterbewertet (wenn ich das so sagen darf). Aber jetzt zu Deiner gepimpten Dose - die gefällt mir richtig gut und ist Dir gut gelungen.
    LG-Antje

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über deinen Besuch auf meinem Blog
und dass du dir die Zeit genommen hast, mir einen
Kommentar zu hinterlassen...

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.